25.02.2013 in Soziales

Danke: 400 Euro für ELISA

 

 

SPD und Jusos sammelten 400 Euro für den Familiennachsorge-Verein ELISA

400 Euro konnte Veranstaltungsleiter Martin Beiderbeck am politisch-kulturellen AscherDonnerstag in Darshofen dem Frauenkabarett "Die roten Hummeln" für ELISA überreichen.

Josef Hierl (SPD-Stadtrat), 5 "rote Hummeln", Franz Rödl (SPD-Stadtrat) und Veranstaltungsleiter Martin Beiderbeck (Vorsitzender Juso AG) - von links nach rechts

„Weine nicht, wenn der Euro fällt“, „Der Rentenbescheid“ und andere Sketche und Songs aus dem Programmder „Roten Hummeln“ waren beim „Politischen AscherDonnerstag“ in Darshofen zu hören und zu sehen. Das links-angehauchte Frauen-Kabarett aus Eichstätt will mehr Frauen für die Politik interessieren. Eine weitere Aufgabe der sieben Kabarettistinnen ist es, anderen zu helfen. Die Truppe unter Leitung von Monika Demmel am AscherDonnerstag 2013 verlangt keinen Eintritt, sondern Spenden und gibt die an Bedürftige weiter.

Die Jusos Parsberg-Darshofen unter Leitung von Martin Beiderbeck konnten nun eine Spende von 400 Euro für
ELISA e. V. an die „Roten Hummeln“ überreichen. ELISA ist ein Verein, der sichum die Nachsorge für Familien
mit chronisch-, krebs- und schwerstkranken Kindern kümmert. In Vertretung für den SPD-Ortsverein Darshofen
stockten die sozialdemokratischen Stadträte Josef Hierl und Franz Rödl die Spenden der Gäste aus dem Erlös
der jährlichen Altpapier- und Altkleidersammlung auf den Betrag von 400 Euro auf. Die „Roten Hummeln“ bedankten sich bei den Spendern für das Geld.

31.07.2011 in Soziales

Weitere Spende nach Tansania

 
von links: Franz Rödl (Darshofen), Elisabeth Ostalecki, Gertrud Heßlinger (Neumarkt), und Josef Schlierf (Seubersdorf)

Eine Spende von 300 Euro konnte die Hebamme Elisabeth Ostalecki von den SPD- Ortsvereinen Seubersdorf, Darshofen und Neumarkt entgegennehmen. Frau Ostalecki bedankte sich mit einem Vortrag über ihr Engagement als humanitäre Helferin in Tansania. Das Spendengeld wird von ihr wie immer vor Ort direkt investiert, insbesondere für medizinische Hilfe. Dabei arbeitet sie mit der Ordensschwester Veronika zusammen, die sie bereits seit 50 Jahren kennt. Der SPD- Ortsverein Seubersdorf hat bereits vor einem Jahr eine Spendenaktion für Tansania organisiert. Von dieser Aktion konnten 550.- € gespendet werden. Frau Ostalecki konnte damit nahezu ein Entbindungsbett finanzieren, welches in Tansania etwa diesen Preis entspricht.

 

28.07.2010 in Soziales

Wir sagen Danke: 550 Euro für Entbindungsstation in Tansania

 

550 Euro gehen demnächst nach Tansania, um dort zum Aufbau einer Entbindungsstation beizutragen. Eine vom SPD- Ortsverein Seubersdorf koordinierte Sonderaktion zur Sammlung von Altpapier- und Altkleider wurde von mehreren SPD- Ortsvereinen aus dem Landkreis unterstützt.

Zusammen mit der SPD- Kreisvorsitzenden Carolin Braun konnte jetzt der Seubersdorfer Ortsvorsitzende Josef Schlierf den Sammelerlös aus der Sonderaktion an die Hebamme Elisabeth Ostalecki aus Neumarkt übergeben. Der Seubersdorfer und Darshofener Ortsverein stockten den Erlös aus der Sammlung mit einer zusätzlichen Spende vom Pyrbaumer Ortsverein auf 550.- € auf. Die Aktion wurde weiter von den Sozialdemokraten aus Berching, Dietfurt, Hohenfels und Neumarkt tatkräftig unterstützt.

Die Unterstützung war deshalb so groß, weil der Betrag direkt an die Bedürftigen in Tansania geht. Frau Ostalecki, gebürtig aus Batzhausen, fliegt am 22. Juli direkt nach Tansania und koordiniert die Hilfe vor Ort.

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

14.08.2021, 18:00 Uhr - 15.08.2021, 00:00 Uhr Sommerfest der SPD

Alle Termine

Logo SPD Kreistagsfraktion Neumarkt

Besucher:370601
Heute:23
Online:1